KrisenbegleitlehrerInnen

Bei herausfordernden Situationen mit SchülerInnen oder Schulklassen kann der Einsatz einer/s BegleitlehrerIn für 6 – 8 Wochen vor Ort beantragt werden. Dabei geht es um eine kollegiale Beratung der PädagogInnen aufgrund Erfahrungen und Beobachtungen von außen. Ziel ist die Erweiterung der persönlichen Handlungskompetenz im pädagogischen Alltag ebenso wie die Erarbeitung und Einübung von alternativen Handlungsmöglichkeiten mit den SchülerInnen.

Der Antrag für eine Krisenbegleitung  ist auf der Homepage des Landesschulrates zu finden (http://www.lsr-vbg.gv.at/service/formulare-download/) und wird an diesen bzw. an die Heilstättenschule Vorarlberg gerichtet.

DSC02499-Bearbeitet-2

Daniela Lampert

HSV16_Ilse-Martinelli-web

Ilse Martinelli

HSV16_Andrea-Natter

Mag. Andrea Natter

HSV16_Bertram-Riezler-web

Bertram Riezler